Wegen dem Corona-Virus und den geltenden Vorsichtsmaßnahmen ist der Kapuzinergarten Eden aktuell geschlossen!
Zur Zeit dürfen leider keine Gartentreffen oder Veranstaltungen im Gemeinschaftsgarten stattfinden!

Klimagarten - Partner & Sponsoren

Der ehemalige Kapuzinergarten birgt die Entwicklungsmöglichkeit, ein Lern- und Begegnungsort für verschiedene Generationen und Gruppen zu werden!
Nur durch die Mitwirkung unserer Kooperationspartner und Sponsoren ist es uns möglich unsere Vision real werden zu lassen.
An dieser Stelle wollen wir von Herzen allen danken, die das Projekt
„Klimagarten Eichstätt“ bereits ideell und finanziell unterstützen!

Damit der Kapuzinergarten Eden sein Potenzial an der Schnittstelle zwischen Universität und Gesellschaft entfalten kann, ist jedoch die Vernetzung und Zusammenarbeit mit Partnern entscheidend. Nur gemeinsam können wir diesen besonderen Freiraum als einen offenen Ort des Lernens, Forschens und des Austausches gestalten. Aus dieser Überzeugung heraus sind wir stets aufgeschlossen für Kooperationen mit anderen Vereinen, Gruppen sowie Einzelpersonen. Wir freuen uns jederzeit über Ideen für gemeinsame Veranstaltungen, Workshops oder Aktionen!

Kooperationspartner

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und
nukleare Sicherheit

Ermöglicht wird das Projekt „Klimagarten Eichstätt“ durch das Förderprogramm „Nationale Klimaschutzinitiative“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Im Rahmen des Förderaufrufs „Kurze Wege für den Klimaschutz“ fördert das Bundesumweltministerium „Nachbarschaftsprojekte“, die Bürgerinnen und Bürger dazu motivieren sollen, ihren Alltag klimaschonend und ressourceneffizient zu gestalten: Nachbarschaftliche Initiativen tragen sehr wirkungsvoll zum Klimaschutz vor Ort bei, indem sie konkrete Angebote für Bürgerinnen und Bürger schaffen. Durch schnelle, individuelle und nachhaltige Lösungen unterstützen sie eine energieeffiziente und ressourcenschonende Lebensweise im kommunalen Umfeld. Zugleich stärken sie den Zusammenhalt der Nachbarschaft und laden dazu ein, sich aktiv für eine Verbesserung des Klimas und der Lebensqualität in der Region einzusetzen. So schaffen sie kurze Wege für den Klimaschutz und leisten einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutz- und Ressourceneffizienzziele der Bundesregierung.

Finanziell wird das Projekt „Klimagarten Eichstätt“ als ein Nachbarschaftsprojekt seit November 2019 mit einer Laufzeit von zwei Jahren durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. An dieser Stelle danken wir auch unseren Ansprechpartnern des Projektträgers Jülich für Ihre umfassende Beratung und Betreuung.

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Ein weiterer wichtiger Partner ist die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Als erste EMASplus zertifizierte Universität in Deutschland engagiert sich die KU seit Jahren für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. Bereits im Jahr 2010 beschloss die KU ein Nachhaltigkeitskonzept. Sie will sich am Leitbild der Nachhaltigkeit orientieren und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) etablieren. Dies wird unterstützt durch eine interdisziplinäre Steuerungsgruppe aus wissenschaftlichem und wissenschaftsunterstützendem Personal. Daneben kooperiert die Hochschule in diversen Projekten mit studentischen Arbeitsgruppen, die zu Themen der Nachhaltigkeit arbeiten. Hier gibt es alle Informationen zur Nachhaltigkeit an der KU nachzulesen.

Für die Umsetzung des „Klimagarten Eichstätt“ stellt die KU dem Verein für Nachhaltigkeit e.V. die Gartenfläche des ehemaligen Kapuzinerklosters als Projektfläche zur Verfügung. Daneben dürfen einzelne Räumlichkeiten und Ausstattungen für die Durchführung von Projektveranstaltungen genutzt werden. Auch darüber hinaus steht die KU der freien Gartengruppe beratend und unterstützend zur Seite.

Mensch in Bewegung

Zur Verstetigung des Engagements der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wurde 2016 die Stabsabteilung “KU.impact Wissenstransfer, Bildungsinnovation und Gesellschaftliche Verantwortung” geschaffen. Diese Abteilung bündelt alle Aktivitäten im Bereich gesellschaftlichen Engagements der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und koordiniert die Zusammenarbeit mit Akteur*Innen in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft. Sie verknüpft Bildungsinnovation in der Lehre und Wissenstransfer in der Forschung mit vielfältigen Transferaktivitäten durch Beratungs- und Weiterbildungsangebote, öffentliche Veranstaltungen mit interaktiv-partizipativen Transferformaten sowie Engagement- und Gründungsförderung für Studierende und Universitätsangehörige. 2018 konnte das Projekt “Mensch in Bewegung” der BMBF-Förderlinie Innovativen Hochschule in KU.impact angesiedelt werden. „Mensch in Bewegung“ ist ein gemeinsames Projekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) und der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI). Ziel ist es den Transfer zwischen Forschung, Lehre und Praxis zu stärken.

Für den Klimagarten Eichstätt sind aus dem breiten Angebot von „Mensch in Bewegung“ vor allem die Schwerpunktbereiche „Nachhaltige Entwicklung“ und „Bürgerschaftliches Engagement“ bedeutsam. Ansprechpartner bei „Mensch in Bewegung“ für das Projekt „Klimagarten Eichstätt“ ist Thomas Schwab.

Studentischer Konvent

Der Studentische Konvent stellt die Studierendenvertretung der KU dar. Der Konvent vertritt die Belange der Studierenden gegenüber der Universitätsleitung und Öffentlichkeit und setzt sich an diesen Stellen für die Interessen der Studierendenschaft ein. Neben den Arbeitskreisen des Studentischen Konvents gibt es auch noch weitere, eigenständige Hochschulgruppen. Diese haben die Möglichkeit finanziell sowie beratend durch den Konvent unterstützt zu werden.

Die freie Gartengruppe des Kapuzinergarten Eden bildete nach deren Gründung einen studentischen Arbeitskreis an der KU. Seitdem werden die Arbeiten und Aktivitäten im Gemeinschaftsgarten durch den Studentischen Konvent gefördert.

Trotz der Eintragung der freien Gartengruppe als studentische Hochschulgruppe ist der Gemeinschaftsgarten auch für Nicht-Studierende geöffnet. Der ehemalige Kapuzinergarten wird heute von einer bunten Gruppe – verschiedener Tätigkeit, Herkunft und unterschiedlichen Alters – bewirtschaftet.

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren für das Vertrauen und die Überzeugung gemeinsam eine nachhaltigere und gerechtere Zukunft gestalten zu können!

Nur durch die Mithilfe unserer Sponsoren können wir den ehemaligen Kapuzinergarten als einen neuen Lern- und Begegnungsort in Eichstätt öffnen. Noch haben wir nicht den gesamten Anteil der Eigenmittel für das Projekt „Klimagarten Eichstätt“ abgedeckt und wünschen uns weitere Sponsoren für unsere Arbeit gewinnen zu können.

Insgesamt freuen wir uns jederzeit über Unterstützung jeglicher Art, ob finanziell, materiell oder ideell! Mehr Informationen finden sich unter dem Menüpunkt Kontakt & Unterstützung.

Ideelle Partner

Die freie Gartengruppe des Kapuzinergarten Eden pflegt zahlreiche Kontakte zu anderen lokalen Akteuren. Bereits im Planungsprozess des Projektes „Klimagarten Eichstätt“ haben viele Partner bekundet, dass sie großes Interesse daran haben auch innerhalb der Projektlaufzeit mit uns zu kooperieren.

Wir sagen Danke für die ideelle Unterstützung und freuen uns darauf gemeinsam die Region Eichstätt nachhaltig zu gestalten!

Bildnachweise
Foto: Gallery "Sponsoren": Nahaufnahme Zucchini © Hannah Lachmann (24.03.2020)
Foto: Gallery "Ideelle Partner": Ringelblumen und Biene © Hannah Lachmann (24.03.2020)